Weiterhin Doppelspitze bei Waghäusel Hilft

Seit zwei Jahren gibt es den Verein „Waghäusel Hilft“, der sich seitdem mit großem Engagement um Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft und in der Anschlussunterbringung der Stadt Waghäusel kümmert. „Unser gemeinsames Ziel ist es, die Flüchtlinge und Asylbewerber bei ihrem Neuanfang zu unterstützen“, heißt es in der Eigendarstellung. Zu den vordersten Aufgaben gehören die Vermittlung von Sicherheit und Lebensperspektiven für Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, die Förderung der Toleranz zwischen Menschen verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Religionen und schließlich eine erfolgreiche Integration.

Auf die Zahl von 32 verschiedenen Aktivitäten in nur einem Jahr wies die Vorsitzende Saskia Heiler in ihrem Rückblick in der Jahreshauptversammlung hin. 

Hinzu kommen noch wiederkehrende Aktionen, etwa das „Café International“ und die „Fahrradwerkstatt“. In der beeindruckenden Bilanz wurde deutlich, was alles zu den Vereinstätigkeiten zählt: Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen, Übernahme von Fahrdiensten, Spendenkoordination, Sprachkurse, Nachhilfe und Sprachförderung, Angebote für Kleinkinder und werdende Eltern, Freizeitgestaltung für Kinder und Erwachsene in Zusammenarbeit mit Gruppen, Vereinen und Organisationen, Fahrrad-Aktionen, Patenschaften, Unterstützung bei der Job- und Wohnungssuche.

Was ist 2017 geplant? Nach der Auflistung von Saskia Heiler und Sarah Langmesser eine ganze Menge, so die Fortführung und vor allem der Ausbau aller begonnenen ehrenamtlichen Tätigkeiten, eine Veranstaltung mit der Landeszentrale für Politische Bildung, die Teilnahmen an der Gemarkungsputzaktion und am Red-Cup-Fußballturnier, ein Fest mit den Flüchtlingen, die Beteiligung am Ferienprogramm der Stadt sowie eines "eigenen" Ferienprogrammes für Kindergartenkinder aus den Unterkünften, die Durchführung eines Ausfluges, eines Kinobesuchs und eines Flohmarkts.

Klaus Müller, Vereinsmitglied und Vorsitzender des "GV Frohsinn Kirrlach", würdigte die Unterstützung von „Waghäusel Hilft“ beim Rotasia Musical. 

Aus der Versammlung kam ein großes Dankeschön an Marita Baur, die für die Bewohner und die Kinder von Anfang an kostenlos Lernmaterial zur Verfügung stellte. Eine wichtige Kraft ist auch Friederun Rupp, die aktuell nahezu täglich Sprachkurse abhält, so für Frauen mit Babys.

Auf Kontinuität setzt der Verein: Mit Saskia Heiler und Sarah Langmesser (diese als Nachfolgerin von Danny Machauer) gibt es weiterhin eine Doppelspitze.
Das Amt der Schatzmeisterin hat Katarina Baur inne, die Aufgabe der Schriftführerin nimmt Ebru Baz wahr. 

(Text: Schmidhuber)