In der Zeit vom 27. September bis einschließlich 07. Oktober zogen die ersten 100 Bewohnerinnen und Bewohner in die neuen Gebäude der Anschlussunterbringung in der Waghäuseler Marie-Curie-Straße ein. Jeden Tag kamen zwischen 10 und 15 Personen neu in Waghäusel an. Alle wurden aus Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Karlsruhe verlegt, weil sie entweder bereits zwei Jahre in einer solchen Unterkunft lebten und dann der Wechsel in die Anschlussunterbringung erfolgt oder weil ihr Asylverfahren mittlerweile abgeschlossen ist und sie nun sicher in Deutschland bleiben dürfen.

Die Ehrenamtlichen von Waghäusel Hilft e.V. waren jeden Tag vor Ort, um die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu begrüßen. Außerdem boten wir Unterstützung bei den ersten Schritten in Waghäusel an. Viele Fragen kamen dabei auf: Wo ist die nächste Bushaltestelle? Wo können Fahrkarten gekauft werden? Gibt es hier Kindergärten und Schulen? Wie können wir unsere Kinder dort anmelden? Wo ist der nächste Kinderarzt? Wo der nächste Zahnarzt? Gibt es hier einen Tafelladen, in dem günstig eingekauft werden kann? Wo finden wir das Jobcenter? usw.

Wir werden auch in den nächsten Tagen weiterhin sehr regelmäßig an der neuen Unterkunft sein, um weitere Hilfestellung leisten zu können – denn nur so kann das wichtige Fundament für eine gelingende Integration gebaut werden.


Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind jederzeit herzlich willkommen! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder melden Sie sich im Rathaus unter Tel.: 07254/207-2215.